gesunde Lebensmittel für junge Sportler

8 gesunde Lebensmittel für junge Sportler

Bei jungen Sportlern kann es oft schwierig sein, eine gesunde Lebensmittel für junge Sportler mit Bequemlichkeit und Einfachheit in Einklang zu bringen. Die Essenszeiten können sehr hektisch sein, vor allem wenn es um Trainings- und Ausbildungsverpflichtungen geht. Das bedeutet, dass junge Sportler oder deren Eltern vielleicht nicht bereit sind, ihre Zeit mit dem Kochen und dem Kauf vieler Zutaten zu verbringen. Im Folgenden finden Sie daher eine Liste mit 8 einfachen Möglichkeiten, wie Sie eine ungesunde Option gegen gesunde Lebensmittel für junge Sportler austauschen können.

Risiken einer unausgewogenen Ernährung

Junge Sportler müssen während hoher Trainingsphasen genügend Energie zu sich nehmen, um das Körpergewicht/die Körperzusammensetzung und die Gesundheit zu erhalten und gleichzeitig die Trainingseffekte zu maximieren. Eine niedrige Energiezufuhr kann zu einem Verlust an Muskelmasse und Knochendichte, einem erhöhten Verletzungsrisiko und Müdigkeit beitragen, was für jugendliche Athleten sehr nachteilig sein kann. Eine ausgewogene Ernährung mit Lebensmitteln für junge Sportler, die den Körper mit einer ausreichenden Kohlenhydrat-, Protein-, Fett- und Energiezufuhr versorgt, ist wichtig, um einen Mikronährstoffmangel bei Sportlern zu vermeiden. Auch Proteinshakes, z. B. von Volksshake, können sinnvoll und hilfreich sein. Eine regelmäßige Flüssigkeitszufuhr ist rund um das Training wichtig, um Dehydrierung und Leistungseinbußen zu vermeiden.

8 einfache und gesunde Tauschaktionen bei Nahrungsmitteln

1. Tauschen Sie Ihre zuckerhaltigen Getränke gegen Diätversionen

Mit Diät- und zuckerarmen Getränken können Sie Ihre Zuckeraufnahme stark reduzieren und Ihren Blutzuckerspiegel unter Kontrolle halten, während Sie weiterhin Ihre Lieblingsgetränke genießen können.

2. Ersetzen Sie verarbeitete Lebensmittel durch frische Zutaten

Wenn Sie den Konsum von verarbeiteten Lebensmitteln reduzieren und frische Zutaten verwenden, können Sie die Anzahl der künstlichen Süßstoffe und Konservierungsmittel verringern und so zu einer gesunden Ernährung beitragen.

3. Machen Sie Ihre eigenen Speisen anstelle von bereits zubereiteten Gerichten

Dies ist eine einfache Änderung für gesunde Lebensmittel für junge Sportler, die Ihnen auch Geld spart! Wenn Sie zum Beispiel gehackte Tomaten mit frischen Kräutern und Gewürzen verfeinern, erhalten Sie eine einfache, frische Nudelsoße, die auch noch besser schmeckt. Wenn Sie eine Mahlzeit wie ein Chili con Carne oder sogar eine Suppe auf Vorrat kochen, erhalten Sie eine nahrhafte Mahlzeit, die Sie sogar einfrieren und essen können, wenn Sie unter Zeitdruck stehen.

4. Verwenden Sie kalorienarme Alternativen

Viele Lebensmittel für junge Sportler können gegen eine kalorienreduzierte Alternative ausgetauscht werden. Zum Beispiel können kalorienarme Salatdressings, Soßen und Snacks wie Müsliriegel und Popcorn verwendet werden, um eine ausgewogene Ernährung mit einer reduzierten Aufnahme von Zusatzstoffen, überschüssigem Fett und Zucker zu gewährleisten. Bei jugendlichen Sportlern ist der Energiebedarf jedoch hoch, sodass die Sicherstellung qualitativ hochwertiger, nahrhafter Mahlzeiten die Aufnahme dieser so genannten „schlechten Lebensmittel“ in Maßen ermöglicht, wie z. B. Chips, Popcorn, Süßigkeiten und Müsliriegel für zusätzliche Energie und Genuss.

5. Verwenden Sie Ölspray anstelle von Ölen

Öle haben einen hohen Kalorien- und Fettgehalt, sodass Sie durch die Verwendung von Ölsprays die Kalorienaufnahme und den Fettverbrauch leicht reduzieren können. Diese zusätzlichen Kalorien können dann für den Verzehr von Lebensmitteln mit höherem Nährwert verwendet werden.

6. Befriedigen Sie Ihre süßen Gelüste mit frischem und trockenem Obst

Haben Sie Lust auf etwas Süßes oder möchten Sie einen Snack für zwischendurch? Frisches oder getrocknetes Obst kann eine perfekte Alternative zu zuckerhaltigen Lebensmitteln mit geringem Nährwert sein und trotzdem Ihre Lust nach Süßem befriedigen. Der hohe Ballaststoffgehalt hilft Ihnen außerdem, sich länger satt zu fühlen.

7. Achten Sie auf Snacks mit hohem Ballaststoffgehalt

Die Aufnahme von Ballaststoffen verbessert das Sättigungsgefühl, reduziert die Gesamtnahrungsaufnahme zur Kontrolle des Körpergewichts und hält Sie länger satt, was das Bedürfnis nach ungesunden Snacks reduziert.

Vermeiden Sie jedoch diese Lebensmittel direkt vor und während des Trainings, da sie manchmal Magenschmerzen verursachen können.

8. Tauschen Sie ungesunde Fette gegen gesunde Fette

Fette sind nicht schlecht für Sie und werden in der Ernährung zum Schutz Ihrer Organe, zur Isolierung und zur Aufnahme von essentiellen Vitaminen benötigt. Reduzieren Sie den Konsum von „ungesunden“ gesättigten Fetten wie Kuchen, Keksen, Sahne, Käse und Butter, aber erhöhen Sie den Konsum von „gesunden“ ungesättigten Fetten wie Avocado, Oliven, Nüssen und Samen, um eine ausgewogene Ernährung zu erreichen.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.