Gorijanci – News – MSC Mühlbach/Hkg.Offizielle Vereinshomepage




Gorijanci – News – MSC Mühlbach/Hkg.Offizielle Vereinshomepage










MSC Mühlbach/Hkg.

MSC Mühlbach/Hkg.

Die offizielle Vereinshomepage


Hochkönig
Mühlbach a/Hkg
  Hotel Schafbergspitze (Fam Pasch)
Bahnbau Wels
Autohaus Pirnbacher
STEIN(H)ART

Gorijanci

20.06.2017

Für einen weiteren österreichischen Sieg in Gorjanci sorgte hier Reinhard Sonnleitner. Mit seinem wunderschönen weiß-blauen VW Rallyegolf G60 konnte er sich gegen die Konkurrenz durchsetzen und einen vollen Erfolg einfahren. Und das obwohl man den 2. Rennlauf nur im vierten Gang absolvieren musste, da das Kupplungsseil am Boliden riss. Gesamt konnte man somit noch Rang Drei bei den Historischen Tourenwagen erreichen, wobei man im 1. Rennlauf sogar die Bestzeit markieren konnte.Rang Vier ging an den Kärntner Karlheinz Stranner im blau-gelben Fiat 131 Abarth, der eine beeindruckende Leistung in Gorjanci ablieferte und starke Zeiten erreichte.
Leider bereits im Training einen Ausfall hinnehmen musste der Steirer Dominik Neumann mit seinem blauen BMC Mini Cooper S, da sich im Motor ein Lagerschaden ankündigte und da man einen größeren Schaden verhindern wollte, musste man auf den Renntag verzichten.
Für eine große Schrecksekunde sorgte im 1. Rennlauf der junge Kärntner Rene Warmuth, der bereits kurz nachdem Start von der Strecke abkam und einen schweren Unfall fabrizierte. Rene wurde daraufhin ins Krankenhaus gebracht, wo ein Knöchelbruch und etliche Prellungen diagnostiziert wurden… Wir wünschen auf diesem Weg alles Gute und baldige Genesung!Ein aufregendes Wochenende erlebte in dieser Klasse der Steirer Gregor Hutter. Nachdem Motorschaden von Sternberk schaffte es das Team mit vollstem Einsatz den Boliden in Gorjanci wieder an den Start zubringen. Nach einem ersten Herantasten im 1. Trainingslauf riskierte Gregor im 2. Lauf ein wenig zuviel, was in einen Highspeeddreher mit anschließendem Leitplankenkontakt endete. Dabei rutschte man mit dem Heck voraus auf die Leitplanke, wobei aber der Bolide zum Glück nicht allzu schwer beschädigt wurde. Somit konnte das Team den Schaden vor Ort reparieren und am Renntag rollte der Alfa Romeo 145 wieder an den Start. Gregor dankte es seinem Team mit 2 starken Zeiten, was schlussendlich den Sieg in dieser Klasse bedeutete, womit der erste volle Erfolg in dieser Saison mit dem weiß-grünen Boliden eingefahren werden konnte.

Gorijanci

Hochkönig

FACEBOOK

Sponsoren
  • hochkoenig
  • muehlbach-a-hkg
  • hotel-schafbergspitze-fam-pasch
  • bahnbau-wels
  • autohaus-pirnbacher
  • brix-zaun
  • hochkoenig-stein
  • eg-promotion
  • tiergartenalm
  • steinhart
  • sport-klaus
  • anderlwirts-almstuben
  • geomix
  • hexenhaeusl
  • mesnerhaus
  • almrausch
  • scheppal-ajm
  • seer-transporte
  • drogerie-sattelecker
zurück
weiter







pixel