zu jeder Sportart das passende Outfit

So wählen Sie Ihr Outfit passend zur Sportart

Sie bewegen sich nicht auf dem Boden eines Fitnessraums, auf der gewohnten Joggingstrecke oder auf Ihrer Yogamatte mit dem gleichen Outfit. Wenn Ästhetik schon wichtig ist, sind Praktikabilität und Sicherheit noch wichtiger.

In Ihrem Sportgeschäft sind die in den verschiedenen Abteilungen angebotenen Outfits nicht identisch. Denn je nach körperlicher Aktivität empfiehlt sich dazu geeignete Sportkleidung von Craft. Somit unterscheidet sich ein Yoga-Outfit von einem Set, das dem Cardiotraining gewidmet ist. Das Gleiche gilt für Fußball- und Tennis-Sportbekleidung.

Finden Sie ein Outfit zum Laufen

Beim Laufen ist die Wahl der Kleidung wichtig. Es ist wünschenswert, ein Belüftungssystem zu haben, um den Schweiß vor allem im Rücken, in den Achselhöhlen und in den Kniekehlen abzuleiten.

Um Beschwerden beim Training zu vermeiden, sollten Ober- und Unterteil eng am Körper anliegen und eine gute Elastizität aufweisen.

Bei schlechtem Wetter sollten Sie Windjacken der mehrlagigen und warmen Kleidung vorziehen. Letztere entziehen den Poren der Haut die Atmung und beschweren den Körper.

Schuhe

Ein gutes Paar Schuhe ist unerlässlich. Bevor Sie also ein Paar Turnschuhe kaufen, sollten Sie die folgenden Kriterien berücksichtigen:

  • Die Umgebung, in der Sie laufen: Ob Sie draußen auf Asphalt, auf einem Trampelpfad, in einer gemischten Umgebung oder in der Halle trainieren, Ihr Paar Schuhe muss an die Beschaffenheit des Geländes angepasst sein.
  • Die Form Ihrer Füße
  • Ihr Körpertyp
  • Die Häufigkeit Ihres Trainings.

Informieren Sie den Verkäufer über Ihre Laufgewohnheiten und geben Sie Ihr Niveau an: Anfänger, Fortgeschrittener oder Profi.

Zubehör

Wir würden auch empfehlen, ein Trinkzubehör wie eine Wasserflasche oder Wasserbeutel mitzunehmen, die leicht zu tragen ist und Ihre Bewegungen nicht behindern.

Welche Sportbekleidung für Fitness, Yoga, Pilates?

Für die so genannten weichen Sportarten raten wir Ihnen, locker sitzende und leichte Kleidung zu tragen, um die Qualität der geforderten Bewegungen nicht zu verändern und die mit der Disziplin verbundenen Atem- und Dehntechniken nicht zu beeinträchtigen.

Aus diesem Grund empfehlen wir sehr dehnbare Kleidung zu bevorzugen, die den Schweiß perfekt aufnimmt:

  • Ein locker sitzendes T-Shirt aus Baumwolle und/oder Polyester, das leicht zugänglich ist und preiswert bleibt.
  • Ein Textilmodell ohne Reißverschluss, der die Haut reizen oder einklemmen könnte.
  • Für Frauen einen BH und Leggings für den Po.

Schuhe

Für Yoga braucht man keine Schuhe oder Socken. Für Pilates bräuchten Sie allerdings Ballettschläppchen oder rutschfeste Socken.

Zubehör

Für Yoga und Pilates ist eine Matte notwendig, auch wenn Fitnessstudios diese in der Regel anbieten. Einige von ihnen sind von schlechter Qualität und sind rutschig. Zögern Sie nicht, in ein Qualitätsprodukt zu investieren. Denken Sie auch an eine Transportmöglichkeit: Transportgurte oder eine Tasche für die Matte, dies ist besonders praktisch bei Regenwetter.

Einige Yoga-Arten erfordern Gurte, um die Haltungen zu vertiefen. Auch hier gilt: Manche Fitnessstudios bieten sie kostenlos an, andere nicht. Generell ermöglichen die Gurte das Tragen der Matte und den Einsatz während des Trainings.

Sportbekleidung für intensiven Sport

Auch bei intensiven Sportarten wie Cardio, Tennis oder Leichtathletik ist die Wahl der Kleidung zu beachten.

Diese Tätigkeiten erfordern eine hohe Qualität an die Textilien, körpernah und dehnbar. Aber auch eine, die den Schweiß entweichen lässt, damit die Poren der Haut atmen können.

Einige technische Kleidungsstücke wurden so entwickelt, dass die Achselhöhlen, die Rückseite des Rückens und die Knie stärker belüftet sind, um den Abtransport des Schweißes zu beschleunigen.

Bei Kälteeinbrüchen raten wir davon ab, sich mit Kleidungsschichten zu überladen, sondern eine Windjacke zu nehmen und die Extremitäten mit Handschuhen, einer Mütze und einem Halstuch zu schützen.

Schuhe

  • Kaufen Sie Schuhe mit guter Dämpfung, um die Stoßwellen zu schützen, die mit dem wiederholten Aufprall des Körpers auf den Boden verbunden sind.
  • Passen Sie Ihre Sportschuhe an die Umgebung an: draußen oder drinnen, auf einem Trail oder auf Asphalt.
  • Bevorzugen Sie weiche und leichte Modelle. Der Schuh muss die Form des Fußes annehmen, sich aber auch an jeden wiederholten und unterschiedlichen Druck des Fußes durch das Körpergewicht anpassen.
  • Nehmen Sie eine Größe über der üblichen Größe. So vermeiden Sie, dass Ihre Zehen direkt mit der Schuhspitze in Berührung kommen. In der Tat schwillt der Fuß während der Anstrengung leicht an, was unangenehm sein kann, wenn Ihre Größe bereits stimmt.

Der Badeanzug und das Zubehör für das Schwimmen wählen

Für den Profi gibt es keinen Zweifel: Das am besten geeignete Textil zum Schwimmen ist Neopren, das in mehreren Varianten wie gemischten Anzügen ohne Ärmel, mit kurzen oder langen Ärmeln oder mit Shorts oder Hosen verkauft wird.

Sollten wir bei Frauen ein- oder zweiteilige Badeanzüge bevorzugen? Wie Sie wünschen. Beide ermöglichen körperliche Aktivität im Wasser.

Dito für Männer. Auch sie sollten Slips oder Badeshorts möglichst körpernah tragen.

Zubehör

  • Eine Badekappe aus Silikon, Polyester oder Latex
  • Eine Brille oder eine Maske, die nur dann wasserdicht sind, wenn sie zur Ergonomie unseres Kopfes passen. Wählen Sie sie entsprechend der gewählten Aktivität aus.
  • Offene Schuhe zum Laufen um das Becken. Sie sollten rutschfest und flexibel sein.
  • Je näher Sie einer bestimmten Wasseraktivität kommen, desto mehr wird das Zubehör an diese Disziplin angepasst.

Für Mannschaftssportarten

Für Mannschaftssportarten wie Fußball, Handball oder Rugby raten wir zum Kauf von lässigen Sportshorts mit feuchtigkeitsregulierendem Gewebe. Für das Oberteil ein Sporthemd mit einem Stoff, der für körperliche Anstrengung und starkes Schwitzen geeignet ist.

Schuhe

Wählen Sie Schuhe mit Stollen oder stabilisierte Schuhe, die je nach Gelände optimalen Halt bieten.

Zubehör

Es gibt spezielles Zubehör für Sportarten, wie z. B. Fußball, für die Schienbeinschoner erforderlich sind. Denken Sie auch an schützendes Zubehör für Rugby: Helm, Mund- und Schulterschutz und verstärkte Unterhosen. Beim Handball Ellbogen- und Knieschoner nicht vergessen.

Bergsport

Bergsportarten erfordern besondere Aufmerksamkeit für die Vorsichtsmaßnahmen, die bei Touren zu treffen sind. Die Außenumgebung, das Klima und die Höhe erfordern Wachsamkeit bei der Auswahl des Zubehörs, das Sie mitnehmen sollten.

Was die Textilien betrifft, ist es ratsam, ein körpernahes und dehnbares Kleidungsstück zu nehmen. Seine Qualität muss die Verdunstung von Schweiß ermöglichen. Seien Sie vorbereitet und denken Sie daran, Handschuhe, ein Halstuch, eine Mütze oder einen Hut für den Sport mitzunehmen.

Schuhe

Auch die Schuhe müssen an die Umgebung und die Sportart angepasst sein. Trail Running zum Beispiel erfordert ein Paar Schuhe, die mit einer feindlichen Umgebung für unsere Gelenke und unser Fußgewölbe zurechtkommen.

Unser Fuß verändert sich bei jedem Aufprall auf dem unebenen Boden, was ein Paar erfordert, das den Fuß stabilisiert, aber auch rutschfest und robust genug ist, um den Fuß vor verschiedenen Hindernissen oder Geschossen zu schützen.

Für Rucksacktouren können Schuhe mit den gleichen Eigenschaften wie bei einem Trailrun verwendet werden.

Zubehör

Folgendes Zubehör sollte auf Bergtouren mitgenommen werden:

  • Eine Stirnlampe
  • Ein Kompass
  • Ein GPS-Signal, wenn Sie in große Höhen mit Lawinengefahr gehen oder wenn Sie sehr bewaldete Wege nehmen.

Ein letzter Ratschlag vom Profi: Gehen Sie nie allein und schärfen Sie Ihre Neugier, indem Sie vorab die Orte, die Sie aufsuchen wollen, und die Erste-Hilfe-Maßnahmen studieren.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.