Geschafft ! SV Kieninger-Bau ist in der Radio-OÖ-Liga – News – SV Kieninger-Bau Bad GoisernOffizielle Vereinshomepage




Geschafft ! SV Kieninger-Bau ist in der Radio-OÖ-Liga – News – SV Kieninger-Bau Bad GoisernOffizielle Vereinshomepage








SV Kieninger-Bau Bad Goisern

SV Kieninger-Bau Bad Goisern

Zum SV Kieninger-Bau Bad Goisern Shop

Geschafft ! SV Kieninger-Bau ist in der Radio-OÖ-Liga

17.06.2013


Geschafft ! SV Kieninger-Bau ist in der Radio-OÖ-Liga

 TSV Utzenaich  –   SV Kieninger-Bau Bad Goisern          4 : 3  (1:1):

Nach 45 Jahren kehrt der SV Kieninger-Bau Bad Goisern wieder in die höchste Amateurliga Oberösterreichs zurück. Genau zum 90-jährigen Bestandsjubiläum des Vereines gelang damit innerhalb von 2 Saisonen der Durchmarsch von der Bezirksliga in die Radio-OÖ-Liga und das trotz einer Niederlage im letzten Spiel gegen den TSV Utzenaich.

Kaum zu beschreiben aber die Nervenanspannung bis zu jenem Zeitpunkt, als der Aufstieg fixiert war. Und ein großes Dankeschön an die Sportfreunde vom SK Schärding, welche trotz anderer Sorgen (Hochwasserschäden) mit dem Sieg gegen Union Pettenbach eine tolle Einstellung zeigten und damit für den SV Kieninger-Bau den Weg in die Radio-OÖ-Liga frei machten.

Der Spielverlauf:   

Bereits nach wenigen Minuten hätte die Scherpink-Elf mit 2:0 führen können, ja sogar müssen. Zwei tolle Möglichkeiten von Mario Petter und Thomas Stadler wurden vorerst nicht genutzt und hätten sicher eine Vorentscheidung herbei geführt.

Dennoch die rasche Führung für den SV Kieninger-Bau in der 11. Minute, als Thomas Stadler von Milan Rasinger ideal eingesetzt wird und sich diese Chance nicht entgehen lässt. Hatte man jetzt darauf gehofft, dass Ruhe in das Spiel der Goiserer kommt, wurde man vom Gegenteil überrascht. Die Heimischen kommen besser ins Spiel und unter kräftiger Mithilfe der  Abwehr in der 27. Minute durch Benjamin Fischer auch zum 1:1 Ausgleichstreffer.

Bis zum Pausenpfiff von Bundesligaschiedsrichter Manuel Schüttengruber entwickelt sich eine ausgeglichene Partie, wobei die Gastgeber mit viel Einsatz die spielerischen Vorteile des SV Kieninger-Bau durchaus ausgleichen können.Weitere Treffer bleiben in der ersten Hälfte aber aus. 

Dieser Umstand sollte sich innerhalb von 3 Minuten nach dem Seitenwechsel rasch ändern. 51. Minute: Utzenaich-Stürmer Saban Muratovic erzielt mit seinem ersten Treffer das 2:1 für die Hausherren. Postwendend aber in der 52. Minute der Ausgleich zum 2:2 für den SV Kieninger-Bau durch ein Traumtor aus 18 Metern von Liga-Schützenkönig Mario Petter (25. Saisontreffer).

Den zahlreich mitgereisten Goisern-Fans bleibt der Jubel über diesen Treffer aber im Hals stecken, als in der 54. Minute neuerlich Saban Muratovic seine Mannschaft mit 3:2 in Führung bringt.

Trainer Franz Scherpink reagiert auf den Spielstand sofort,  beordert mit Marco Wieser einen weiteren Spieler in die Offensive. Ein Solo von Wieser in der 59. Minute wird von Roland Moser mit einem derben Foul gestoppt, der ausgezeichnete Spielleiter zögert keine Sekunde und zeigt dem Übeltäter sofort die rote Karte, die Gastgeber dadurch für die restliche Spielzeit in der Unterzahl.

Informiert über den Spielstand in Pettenbach (zu diesem Zeitpunkt 0:0) setzt die Scherpink-Elf alles auf Offensive, erarbeitet sich Möglichkeit um Möglichkeit, hat bei einem Fallrückzieher von Wieser an die Stange vorerst noch Pech, ehe in der 84. Minute der Ausgleichstreffer zum 3:3 durch Dejan Pilipovic gelingt. Riesenjubel als fast zeitgleich aus Pettenbach  die Meldung über den Führungstreffer für den SK Schärding kommt und damit der Aufstieg sicher zu sein scheint.

Aber noch ist die Sache nicht ausgestanden. In der 89. Minute erzielt Saban Muratovic seinen dritten Treffer in dieser Begegnung und stellt damit auf 4:3 für den TSV Utzenaich. Bei einem Treffer von Pettenbach wäre jetzt der Traum vom Aufstieg für die Goiserer geplatzt. Daher Bangen bis nach dem Schlusspfiff über den Ausgang des Spieles in Pettenbach, wo noch einmal ein Tor fällt, allerdings der zweite Treffer der Schärdinger und damit der Aufstieg des SV Kieninger-Bau Bad Goisern endgültig ist.

Nach 45 Jahren hat es der SV Kieninger-Bau damit wieder in die höchste Amateurliga von Oberösterreich geschafft, ist damit der dritte Salzkammergut-Verein (neben Gmunden und Bad Ischl) und konnte sich selbst zum 90.Geburtstag des Vereines ein mehr als schönes Geschenk machen. 

Neben dem Aufstieg können durchaus aber auch die Tatsachen gefeiert werden, dass mit Mario Petter (25 Tore) und Thomas Stadler (19 Tore) die beiden besten Torschützen der Liga vom SV Kieninger-Bau kommen und die Fair-Play-Wertung überlegen gewonnen wurde. 

Bedanken möchte sich die Vereinsleitung bei allen Spielern, Betreuern und Helfern, welche diesen großartigen Erfolg ermöglicht haben. Eine Saisonbilanz über alle Spiele, Spieler usw. ist in Bearbeitung und dürfen wir in der nächsten Woche gerne bekannt machen.  
 
Vorspiel: 1-b-Mannschaften:     2 :0 (0:0):

Einsatz und Wille stimmten neuerlich, lediglich die Chancenauswertung verhinderte einen Punktezuwachs und damit ein Erfolgserlebnis für die PetterElf.

Alle Fotos vom Match unter: http://picasaweb.google.de/knolle00

Vorschau: 

Am kommenden Samstag (22. Juni 2013) findet auf der Sportanlage des SV Kieninger-Bau die 46. Fußball-Marktmeisterschaft statt. Turnierbeginn ist um 08.00 Uhr.

     

Nike Fußballschuh CTR360 Maestri III FG orange/schwarz

Kieninger

LL West
26. Runde
4:3
(1:1)
Samstag, 15.06.2013, 17:00 Uhr

Werde geomix Insider!

FACEBOOK – SV Kieninger-Bau Bad Goisern

  • Verein Sp. T D P
    1
    Union Gurten
    13 32:10 22 36
    2

    SV Bad Goisern

    13 41:14 27 29
    3
    ATSV Stadl-Paura
    13 25:11 14 29
    4
    Union Pettenbach
    13 25:13 12 26
    5
    ATSV Ranshofen
    13 21:10 11 24
    6
    SK Altheim
    13 24:17 7 24
    7
    SV Neumarkt/P.
    13 23:21 2 21
    8
    Union Esternberg
    13 22:18 4 19
    9
    SK Schärding
    13 23:19 4 18
    10
    SV Friedburg
    13 21:22 -1 16
    11
    Union Mondsee
    13 20:21 -1 15
    12

    WSC Hertha

    13 18:21 -3 15
    13
    TSV Utzenaich
    13 17:20 -3 14
    14
    FC Braunau
    13 13:21 -8 11
  • Verein Sp. T D P
    1
    Union Gurten
    26 55:28 27 63
    2

    SV Bad Goisern

    26 64:33 31 49
    3
    Union Pettenbach
    26 44:30 14 49
    4
    ATSV Stadl-Paura
    26 43:29 14 46
    5
    SK Schärding
    26 40:38 2 38
    6
    SK Altheim
    26 36:36 0 38
    7
    ATSV Ranshofen
    26 41:36 5 34
    8
    Union Esternberg
    26 35:43 -8 31
    9
    SV Friedburg
    26 40:48 -8 30
    10
    SV Neumarkt/P.
    26 30:44 -14 29
    11
    TSV Utzenaich
    26 35:41 -6 28
    12
    FC Braunau
    26 30:47 -17 28
    13
    Union Mondsee
    26 32:41 -9 26
    14

    WSC Hertha

    26 38:69 -31 18
  • Verein Sp. T D P
    1
    Union Gurten
    13 23:18 5 27
    2
    Union Pettenbach
    13 19:17 2 23
    3

    SV Bad Goisern

    13 23:19 4 20
    4
    SK Schärding
    13 17:19 -2 20
    5
    ATSV Stadl-Paura
    13 18:18 0 17
    6
    FC Braunau
    13 17:26 -9 17
    7
    TSV Utzenaich
    13 18:21 -3 14
    8
    SV Friedburg
    13 19:26 -7 14
    9
    SK Altheim
    13 12:19 -7 14
    10
    Union Esternberg
    13 13:25 -12 12
    11
    Union Mondsee
    13 12:20 -8 11
    12
    ATSV Ranshofen
    13 20:26 -6 10
    13
    SV Neumarkt/P.
    13 7:23 -16 8
    14

    WSC Hertha

    13 20:48 -28 3

Sponsoren

Partner
  • kieninger
  • goriup-feuerfest-gmbh
  • pro-keeperschule
  • volksbank-bad-goisern
  • raiffeisenbank-inneres-salzkammergut
  • 1sparkasse-salzkammergut
  • fanreportcom
  • unterhausat
zurück
weiter







pixel