Hohe Niederlage ge.. – USC RappottensteinOffizielle Vereinshomepage


Notice: Trying to access array offset on value of type bool in /www/htdocs/w017fda4/geomix-vereine.at/wp-content/plugins/wp-word-count/public/class-wpwc-public.php on line 123




Hohe Niederlage ge.. – USC RappottensteinOffizielle Vereinshomepage






USC Rappottenstein

USC Rappottenstein

Die offizielle Vereinshomepage

Jungwirth
holz Hahn
Raika Rappottenstein
Erdbau Siedl
Denk & Denk
Bäckerei Faltin
Fröschl Johann
Waldviertler Wohnwerkstatt
Waldbad Rappottenstein
BreHoWe
Holzland
Mario Rauch - Kfz- Service & Teilehandel
Elektro Gundacker
Bau & Putz
Holiki
Kfz - Landtechnik Schöller
Autohaus Preiser
Essen fürs Leben
aaron

Hohe Niederlage gegen Albrechtsberg


Verein

SV Albrechtsberg
2. Klasse WV SÜD
. Runde
5:1
(3:1)
Sonntag, 28. Feber 2016, 10:00

Verein

USC Rappottenstein

Etwa 36 Stunden waren nach dem 1:1 Unentschieden der „Ritter“ beim SC Hadersdorf vergangen, als unsere Mannen um Trainer Mario Reicher bereits das nächste Spiel antreten mussten. Dieses ging jedoch mit einem deutlichen 5:1 an den SV Albrechtsberg aus der 2. Klasse Wachau.

Albrechtsberg spielt müde Reicher-Truppe an die Wand
Ohne die beiden Jungstars Lukas Pichler und Thomas Hahn, sowie des angeschlagenen Spielertrainers Mario Reicher, der vorerst auf der Ersatzbank platz nahm, startete der USC Rappottenstein ins Duell mit dem SV Albrechtsberg aus der 2. Klasse Wachau. Wie bereits zahlreiche Male in der Vergangenheit, präsentierten sich die "Ritter" im zweiten Vorbereitungsspiel innerhalb weniger Stunden, gegen eine spielstarke und eingespielte Mannschaft, Müde und unkonzentriert. Von Beginn weg übernahmen die Jungs von Trainer Stefan Erlebach das Kommando, drückten die Rappottensteiner in deren Spielhälfte und stellten auch prompt, durch einen Prachtschuss von Ausnahmestürmer Michael Krcmarik, auf 1:0. Durch ein hohes Zuspiel in Szene gesetzt, fackelte er nicht lange und hielt aus etwa 20 Metern Entfernung voll drauf um die Kugel via Innenstange im kurzen Eck zu verstauen (10.). Nur wenige Augenblicke später war es erneut die Nummer 14, welche sich nach einer Flanke in die Höhe schraubte und freistehend zum 2:0 einnicken konnte (12.) Auch in weiterer Folge fanden die "Ritter" nur schwer Zugriff auf den Gegner und mussten diesen immer wieder das Spiel überlassen. Als auch noch Offensivkraft Kevin Schicker nach einer längeren Behandlungspause das Spielfeld vorerst verlasen musste, reagierte Mario Reicher und kam trotz eines lädierten Knöchels ins Spiel, um seiner bis dato ohne Torchance gebliebenen Mannschaft zu helfen, Offensivakzente zu setzen. Vorerst sollte sich aber auch mit der Unterstützung des Trainers nichts am Spielgeschehen ändern und das nächste Gegentor kassierte werden. Ein schnell gefahrener Angriff über die linke Seite endete nach einer Abwehrtat von Gerald Wagesreiter vor den Füßen von Albrechstberg-Bomber Krcmarik, der zum wiederholten Male seine Klasse unter Beweis stellen konnte und mit links aus kurzer Distanz vollendete – 3:0 (33.) Erst in Minute 35 erwachten auch die Rappottensteiner und kamen erstmals durch Mario Reicher zu einer Tormöglichkeit, welche jedoch durch den 15-jährigen Rückhalt im Kasten des SVA, Gabriel Donabaum, zunichtegemacht werden konnte. Als sich unser Spielertrainer etwa zehn Minuten später erneut in den gegnerischen Strafraum tankte und zu Fall gebracht wurde, bekam er die nächste Chance auf einen Treffer. Diese nützte er auch und verwandelte den fälligen Strafstoß mit einem platzierten Schuss zum 3:1-Anschlusstreffer (45.)

"Ritter" ohne zwingende Torchance
Auch im zweiten Durchgang änderte sich am Spielgeschehen nur wenig. Aufgrund der immer schwerer werdenden Beine jedes einzelnen Rappottensteiner-Akteurs fand unsere Mannschaft einfach keinen Weg die nötige Gefahr auszustrahlen, um mit einem weiteren Treffer zurück ins Spiel zu kommen. Somit konnte der USC auch in Halbzeit zwei keine zwingende Torchance erarbeiten, sondern war darauf bedacht, die gegnerischen Angriffe in Schach zu halten. Dies gelang leider nur bedingt, da in Minute 67, durch einen abgefälschten Freistoß ein weiterer Verlusttreffer hingenommen werden musste. Konnte Gerald Wagesreiter in der Zwischenzeit einen Distanzschuss sehenswert parieren, musste er kurz vor Ende, nach einer Hereingabe über rechts, ein fünftes Mal zusehen wie der Ball den Weg über die Torlinie zum 5:1 fand (87.)

Fazit
Nach einer bärenstarken Leistung am Freitagabend, musste unsere Mannschaft den körperlichen Strapazen Tribut zollen und sich einem stark aufspielenden SV Albrechtsberg klar geschlagen geben.

https://www.geomix-vereine.at/shop/nike_fc_barcelona_heim_trikot_2015_16_blau_rot-3084.htm

Jungwirth

Verein
2. Klasse WV SÜD
. Runde
-:-
(-:-)
Samstag, 05.03.2016, 14:00 Uhr

FACEBOOK

Sponsoren
  • jungwirth
  • holz-hahn
  • raika-rappottenstein
  • erdbau-siedl
  • denk-denk
  • baeckerei-faltin
  • froeschl-johann
  • waldviertler-wohnwerkstatt
  • waldbad-rappottenstein
  • brehowe
  • holzland
  • mario-rauch-kfz-service-teilehandel
  • elektro-gundacker
  • bau-putz
  • holiki
  • kfz-landtechnik-schoeller
  • autohaus-preiser
  • essen-fuers-leben
  • aaron
zurück
weiter







pixel