Interview mit Dominic GRAF – News – VfL FROHNLACH – Offizielle Vereinshomepage




Interview mit Dominic GRAF – News – VfL FROHNLACH – Offizielle Vereinshomepage







VfL FROHNLACH

VfL FROHNLACH

Die offizielle Vereinshomepage

Interview mit Dominic GRAF

03.10.2015

Ihr werdet einiges verpassen wenn ihr nicht kommt

Interview mit Dominic GRAF

VfL Frohnlach: In wenigen Stunden steigt in Frohnlach das wohl schon richtungsweisende Derby gegen den TSV Ebensfeld: Wie fühlst Du dich daher also so kurz vor Anpfiff und was erwartest Du für ein Match?

Dominic Graf: Ich freue mich einfach auf ein geiles Derby mit vielen Zuschauern und gutem Fußball! Aufgrund der Tabellenkonstellation wird es natürlich noch interessanter.Es wird ein sehr intensives Spiel, in dem um jeden Ball gekämpft werden wird. Typischer Abstiegskampf eben!

VfL Frohnlach: Erst vor Wochenfrist durftest Du dagegen beim Auswärtsspiel in Kleinrinderfeld dein Comeback feiern: Wie war’s?

Dominic Graf: Es war natürlich richtig geil wieder spielen zu können! Auf diesen Moment hatte ich mich so sehr gefreut gehabt. Ich konnte es die letzten Wochen schon gar nicht mehr abwarten. Als mich der Coach dann zu sich rief und mir sagte, ich solle mich fertig machen, war ich richtig glücklich. Mit Betreten des Rasens wusste ich, dass sich die ganze Schufterei der letzten Monate gelohnt hat. Leider waren wir zu diesem Zeitpunkt schon 1:4 zurück, so dass das Spiel schon gelaufen war und nicht mehr viel passiert ist.

VfL Frohnlach: Nach knapp drei Monaten ohne Wettkampfpraxis warst Du so am vergangenen Sonntag immerhin wieder für zwölf Minuten im Pflichtspieleinsatz: Wie hast Du dich daraufhin aber im Anschluss gefühlt?

Dominic Graf: Im Anschluss war ich natürlich richtig happy wieder gespielt zu haben, aber genauso war ich über die Niederlage betrübt. Es war so eine Situation, in der ich nicht gewusst habe, ob ich mich jetzt freuen  oder traurig sein soll. Vor allem, weil wir mit ein wenig Glück auch einen oder gar drei Punkte hätten mitnehmen können…

VfL Frohnlach: Weil Du dich vermutlich nicht mehr allzu gerne zurückerinnerst bitte in aller Kürze: Wie kam es im Detail zur vorherigen Zwangspause?

Dominic Graf: Das war eine echt total dämliche Situation! Im Vorbereitungsspiel in Marktzeuln stand ich bei einem Freistoß in der Mauer. Ich sprang hoch, bekam den Ball an den Kopf, landete, verdrehte mir den Fuß, hörte nur ein lautes Knacken und spürte einen stechenden Schmerz im Fuß sowie auch im Knie. Dass ich den Ball an den Kopf bekommen habe wusste ich allerdings gar nicht mehr und wurde mir erst im Nachhinein erzählt.

VfL Frohnlach: Wie lautete die genaue Diagnose und wie sah der lange Weg bis zur erwähnten Rückkehr auf den grünen Rasen konkret aus?

Dominic Graf: Die Diagnose lautete Sprunggelenksbruch, um genau zu sein Weber B Fraktur, das heißt, der untere Teil des Wadenbeins war außen weggebrochen. Zum Glück war es ein relativ "einfacher" Bruch und auch die Bänder waren alle in Ordnung. Leider musste ich mich trotzdem einer Operation unterziehen, welche aber halb so wild war. Der Bruch wurde mit einer Platte und sechs Schrauben fixiert. Am Knie musste ich zum Glück nicht operiert werden. Dort waren das Kreuzband an- und das Innenband abgerissen. Die ersten 14 Tage war ich mit einem Gips und Krücken unterwegs. Anschließend Teilbelastung mit Krücken. Nach 3 Wochen war ich fast täglich im Freibad schwimmen und im Wasser erste "Gehversuche" wagen. Nach einem Monat konnte ich mit dem Radfahren ohne Widerstand beginnen und schon kürzere Strecken ohne Krücken zurücklegen. Nach 6 Wochen konnte ich wieder normal laufen und leichten Muskelaufbau betreiben. Ab der 8. Woche durfte ich dann wieder mit dem Joggen beginnen. Nach 11 Wochen bekam ich grünes Licht vom Dok wieder Fußballspielen zu dürfen und nun stehe ich seit gut einer Woche wieder im Training. Dazu kamen natürlich unzählige Physiotermine, so 2-3 mal in der Woche.

VfL Frohnlach: War das eigentlich deine erste schwerere Verletzung und wer oder was waren deine Mutmacher in all den vielen Tagen ohne Fußball?

Dominic Graf: Das war meine erste (und hoffentlich auch letzte) schwere Verletzung. Meine Mutmacher waren alle Personen, mit denen ich zu tun habe, egal ob die Familie zu Hause, die Freunde, Fußballkollegen und so weiter. Jeder hat mich soviel wie möglich unterstützt. Allen voran natürlich meine Freundin, die mich zu jedem Arzt- oder Physiotermin gefahren und begleitet hat. An dieser Stelle nochmal einen recht herzlichen Dank an alle für die tolle Unterstützung!!

Speziell Bedanken möchte ich mich allerdings bei Doktor Popp, der mich operiert und echt super Arbeit geleistet hat!

VfL Frohnlach: Hand aufs Herz: Was hat Dir in dieser Zeit am meisten gefehlt?

Dominic Graf: Am meisten gefehlt haben mir die Momente beim Fußball, wenn man ein Spiel gewinnt und danach mit der Mannschaft bei dem einen oder anderen Kaltgetränk den Erfolg feiert.

VfL Frohnlach: Jetzt aber zurück in die Gegenwart: Was hast Du dir im Speziellen und was habt ihr euch als Mannschaft insgesamt anlässlich der Frohnlacher Kirchweih und des Geburtstages eures Coachs für den bevorstehenden Kellergipfel vorgenommen?

Dominic Graf: Wir wollen mit gutem Fußball und viel Leidenschaft endlich unseren ersten Heimdreier landen! Zur Kirchweih darf man einfach nicht verlieren.

Ein Sieg als Geburtstagsgeschenk für unseren Coach wäre darüber hinaus natürlich ebenfalls top, vor allem, weil wir ihm eh immer so viele Nerven kosten, da sollte er zum Geburtstag zumindest 3 Punkte bekommen. Persönlich werde ich dagegen einfach versuchen der Mannschaft so gut es geht zu helfen, egal ob von außen oder im Spiel. Also einfach alles geben und meinen Teil zum Heimsieg beitragen!

VfL Frohnlach: Zum Abschluss: Was würdest Du den Lesern dieser Zeilen raten, die aktuell noch überlegen, ob Sie am heutigen Feiertag tatsächlich einen Abstecher ins Willi-Schillig-Stadion machen sollen?

Dominic Graf: Ihr werdet einiges verpassen, wenn ihr nicht kommt! Es wird ein super Spiel, bei tollem Wetter, in welchem Wir euch mit unserer Leistung überzeugen werden!!!

Nike und Adidas Sale

Willi Schillig - Polstermöbel, Frohnlach

Verein
Bayernliga Nord
34. Runde
-:-
(-:-)
Samstag, 21.05.2016, 14:00 Uhr

FACEBOOK

Sponsoren

Partner
  • willi-schillig-polstermoebel-frohnlach
  • fa-koutsch-web-design
  • stechert-stahlrohrmoebel
  • autohaus-bender-gmbh-co-kg
zurück
weiter








pixel